Physiotherapeuten

Mehr als Massage - die Physiotherapie

Physiotherapeut massiert Patient
(Foto: MAXFX - fotolia.de)

Ein Zwicken in der Schulter, kaputte Kniegelenke oder ein schmerzender Rücken. Diese und ähnliche Symptome deuten auf Probleme im Bewegungsapparat des Menschen hin. Zwar kann der Arzt mit Operationen und Medikamenten eine erste Linderung bewirken und den Weg für die Heilung öffnen. Doch ist es allein damit nur selten getan. Zur unterstützenden Therapie werden in solchen Fällen meist Massagen verschrieben oder eine sportliche Gymnastik angeordnet. Der erste Ansprechpartner dafür ist der Physiotherapeut.

Medizinisches Fachwissen

Stirn von Patientin wird massiert
Stirn von Patientin wird massiert (Foto: Vladislav Gansovsky - fotolia.de)

Wie ein Mediziner, so kennt sich auch der Therapeut mit dem Zusammenspiel von Knochen, Muskeln und Sehnen des menschlichen Körpers aus. Oft fungiert er dabei als verlängerter Arm des Facharztes. Stellt dieser ein Fehlverhalten fest, so liegt es an dem Therapeuten, dieses zu beheben, denn er kennt die passenden Vorgehensweisen, um müde Muskeln wieder fit und geschmeidig zu machen. Dazu hat er eine dreijährige Ausbildung genossen.

In der Regel werden Schmerzen des Bewegungsablaufes mit wärmenden oder reizenden Quellen gelindert. So kann eine simple Blockade etwa in den Gelenken mit wärmenden Lampen gelöst werden. Ähnlich ist das Wirkungsprinzip bei Reizstrom. Er regt die Muskeln zur Bewegung an. Dadurch wird die Durchblutung gefördert und einige der Symptome verschwinden von alleine. Doch auch im Wasserbecken lässt sich vieles für die Regeneration kranker oder frisch operierter Körperstellen tun. Der Physiotherapeut wird stets die richtige Option zur Heilung wählen.

Sport und Massagen

Schultermassage von Masseurin
Schultermassage von Masseurin (Foto: Yuri Arcurs - fotolia.de)

Diese kann auch in sportlicher Betätigung liegen. So besitzen viele Therapiepraxen ein kleines Sportstudio oder doch zumindest die entsprechenden Geräte. Unter fachkundiger Anleitung wird der Patient zu lockeren Übungen animiert. Diese sollen nicht nur akute Beschwerden lindern, sondern vor allem auf eine Vorsorge hinarbeiten. Denn nur die Kräftigung des Körpers kann meist weiteren Schmerzen vorbeugen. Auch das richtige Sitzen im Büro kann bei einem Physiotherapeuten erlernt werden.

Am wohltuendsten werden in jedem Falle aber die Massagen angesehen, die der Therapeut seinen Patienten verabreicht. Diese bieten stets die Gelegenheit, neben der Heilung der Symptome auch ein wenig die Seele baumeln zu lassen. Doch kann das mitunter sehr schmerzhaft werden, denn der Physiotherapeut wird gezielt die problematischen Körperstellen massieren und somit sehr nahe an den Scherzherden arbeiten. Welche Maßnahme am meisten Hilfe verspricht, weiß er jedoch kompetent.

Massagen im Netz - Neueste Einträge

Jetzt kostenlos eintragen
  • Massagepraxis-FeelGood

    Die klassische Massagen - Nacken, Gliedmaßen, Rücken, Hot Stone Massag...

    Zum Eintrag

    39179 Barleben, Zum Dorfkrug 4

  • Hawaiianische Tempelmassage Jochen Müller

    Die Hawaiianische Tempelmassage als "die Königin der Massagen" bezeich...

    Zum Eintrag

    86356 Neusäß, Joh.-Seb.-Bachstr. 9

  • Mobile Kosmetik & Massage

    Mobile Kosmetik und Massagen zu Hause, im Büro, Hotel oder Seniorensti...

    Zum Eintrag

    21075 Hamburg, Trifthof 11