Klassische Massage

Charakteristik der klassischen oder schwedischen Massage

Frau liegt auf Massageliege
(Foto: EastWest Imaging - fotolia.de)

Die Massage gehört zu einer der sanftesten Formen der Berührung und ist jahrhundertealt - nicht umsonst wird diese auch als "die Kunst der Berührung" bezeichnet. Wohl jeder kann sich bei einer Massage herrlich entspannen und den Stress des Alltags vergessen. Doch diese Form der Berührung dient nicht nur der Entspannung und Stressminderung, auch zu medizinischen Zwecken wird die Massage gerne eingesetzt. Bekannt sind ganz unterschiedliche Formen der Massage - die wohl bekannteste ist die Klassische Massage, welche auch schwedische Massage genannt wird. Diese soll im Folgenden vorgestellt werden.

Ablauf der klassischen Massage

Eine klassische Massage beginnt grundsätzlich mit der sogenannten Effleurage. So bezeichnet man eine Art Streichung, die den Körper auf die Massage einstimmen und vorbereiten soll. Diese sollte, genau wie alle anderen Formen der Massage, immer in Richtung des Herzens ausgeführt werden. Bei der Effleurage spürt der Masseur eventuell vorhandene Verhärtungen und Verspannungen der Muskulatur und kann nun auf diese eingehen.

Klassische Massage um Verspannungen zu lösen
Klassische Massage um Verspannungen zu lösen (Foto: Yuri Arcurs - fotolia.de)

Im Folgenden kommen bei der schwedischen Massage sowohl knetende als auch reibende und klopfende Bewegungen zum Einsatz. Das Kneten dient dazu, die Muskeln gegeneinander zu schieben und diese so zu dehnen. Dabei wird die Muskulatur gut durchblutet und eventuelle Verspannungen lösen sich leicht.

Die Reibung wiederum erfolgt mit dem Daumen und den Fingerkuppen und dringt in die tieferen Schichten der Muskulatur ein. Harte Knoten im Muskelgewebe können so gezielt behandelt werden. Auch die Klopftechnik dient dazu, die Muskulatur besser zu durchbluten und wirkt äußerst entspannend. Am Ende einer Massage sollte wiederum die Effleurage stehen, um den Körper zu entspannen.

Hilfsmittel

Unabdingbar für eine gelungene Massage ist das passende Öl, denn nur mit diesem kann der Masseur fließende und harmonische Bewegungen ausführen. Erhältlich sind Körperöle in den verschiedensten Duftrichtungen, die jeweils eine andere Wirkung auf den Körper zeigen. Einige dieser Öle wirken beruhigend, andere wiederum anregend. Achten sollte man bei der klassischen Massage auch auf eine angenehme Raumtemperatur und eine bequeme Unterlage.

Anwendungsgebiete der klassischen Massage

Entspannte Rückenmassage
Entspannte Rückenmassage (Foto: Yuri Arcurs - fotolia.de)

Vor allem bei verhärteten und verspannten Muskeln kann die klassische Massage wahre Wunder bewirken. So wird diese gezielt bei Rückenschmerzen, aber auch bei Kopfschmerzen und rheumatischen Beschwerden eingesetzt. Bei Entzündungen und Fieber wiederum sollte diese Form der Massage nicht angewandt werden.

Massagen im Netz - Neueste Einträge

Jetzt kostenlos eintragen
  • Massagepraxis-FeelGood

    Die klassische Massagen - Nacken, Gliedmaßen, Rücken, Hot Stone Massag...

    Zum Eintrag

    39179 Barleben, Zum Dorfkrug 4

  • Hawaiianische Tempelmassage Jochen Müller

    Die Hawaiianische Tempelmassage als "die Königin der Massagen" bezeich...

    Zum Eintrag

    86356 Neusäß, Joh.-Seb.-Bachstr. 9

  • Mobile Kosmetik & Massage

    Mobile Kosmetik und Massagen zu Hause, im Büro, Hotel oder Seniorensti...

    Zum Eintrag

    21075 Hamburg, Trifthof 11